Chance e.V. - Zukunft für Menschen

Peru
Gino

Chance e.V.-  Gino aus Amazonien

“Ich habe erfahren, dass Gott mir auch dann noch hilft, wenn ich nicht mehr weiter weiß. Mit einem zinsfreien Kleinkredit half Chance e.V. mir, meinen eigenen Markstand aufzubauen und als Halbwaise irgendwie über die Runden zu kommen. Dabei habe ich gelernt, Verantwortung zu übernehmen und ein echter kleiner Geschäftsmann zu werden.”

Gino war einer der Ersten, denen Chance e.V. helfen konnte. Seine Familie lebte in großer Armut. Sein Vater war alkoholabhängig und lebte von Gelegenheitsarbeiten. Schon als kleines Kind musste Gino schwere Wassereimer schleppen, um sich im Dorf so ein paar Cent zu verdienen. „Wenn ich ohne Geld nach Hause kam, schlug mich mein Vater, oder ich bekam nichts zu essen,“ erzählte Gino später. Als Teenager dann erhielt Gino von Chance e.V. einen zinsfreien Kleinkredit, mit dem er einen kleinen Marktstand aufbaute, an dem er Süßwaren in seinem Amazonas-Heimatdorf Nueva Requena verkaufte. Später verkaufte Gino auch noch andere Waren und konnte sogar seinen Eltern etwas unter die Arme greifen. Das ganze Zusammenleben der Familie verbesserte sich so immer mehr. „Was mir besonders half,“ erklärt Gino, „war mein Glaube an Gott und die Erfahrung, dass mir jemand etwas zutraut. Dadurch wuchs mein Selbstbewusstsein und ich wurde ein ganz anderer Mensch, denn ich lernte, Verantwortung zu übernehmen.“

weiter zuMenschen - Frauen aus Ingenio Bajo berichten

nach oben