Chance e.V. - Zukunft für Menschen

Patenkinder aus Peru berichten

Die meisten von uns wohnen in kleinen Bauerndörfern in den Bergen und im Dschungel. Dort gibt es nur kleine Häuschen aus Adobe, Holz und Wellblech.

Chance e.V.- Patenkinder aus Peru berichten

Kinder in einem abgelegenen Indianerdorf der peruanischen Bergwälder.

Wir alle haben Paten in Deutschland gefunden, worüber wir sehr glücklich sind. Früher wussten wir gar nicht, wo Deutschland liegt, aber heute haben wir Freunde dort, die uns unterstützen. Dank ihrer Hilfe geht es uns jetzt viel besser.

Früher wussten wir nicht, wer uns bei unseren Problemen helfen konnte, heute wissen wir, dass wir immer zu den Chance-Mitarbeitern gehen können. Wir sind richtige Freunde geworden und helfen uns auch gegenseitig.

Wir freuen uns aber nicht nur über die Hilfe aus Deutschland. Das Team von Chance kommt uns immer wieder besuchen, sie helfen uns, wenn wir Not haben und beraten unsere Eltern. Besonders schön sind die regelmäßigen Treffen, wo wir Neues lernen können. Manchmal unterhalten wir uns z.B. über die Rechte und Nöte der Kinder – da lernen wir dann eine ganze Menge.

Gemeinsam mit dem Chance-Team helfen wir aber auch anderen, denen es schlecht geht. Wir organisieren Kinderfeste, für die wir viel basteln, oder pflanzen Bäume, damit es diesen Menschen und unserer Umwelt besser geht.

Durch die vielen Chance-Projekte bei uns im Dorf ist das Leben im Allgemeinen besser geworden. Die Familien vertragen sich besser, die Nachbarn vertrauen sich mehr und einige haben aufgehört zu trinken, Drogen zu nehmen oder zu stehlen.

Das Schönste am Patenprogramm ist die Freundschaft, das Vertrauen und die Gemeinschaft.

Dieser Texte wurde aus vielen Unterhaltungen zusammengefügt, die wir im Laufe der Zeit mit unterschiedlichen Patenkindern vor Ort geführt haben.

weiter zuProjekte - Patenkinder berichten (Kenia)

nach oben