Neuigkeiten aus unseren Projekten und Arbeiten vor Ort

Geschichten über die Menschen vor Ort, über die positiven Prozesse und die erfolgreichen Entwicklungen in Peru und Kenia. Hier erfahren Sie mehr über die alltäglichen kleinen Erfolge.

Leticia und Diana haben es schwer. Neben Armut und Krankheit leiden sie 
unter der Abwesenheit ihrer Eltern, die selbst in großer Armut leben. Nun verloren sie aus unterschiedlichen Gründen auch noch ihre deutschen Paten und damit ihren einzigen Halt. Damit sie auch weiterhin im Patenprogramm bleiben können, suchen wir für die beiden jetzt dringend neue Paten oder Patinnen. Kannst du helfen?

AT-114 Leticia 

Leticia ist 11 Jahre alt. Sie ist ein zurückhaltendes Mädchen, das nicht sehr kommunikativ ist und Schwierigkeiten hat, freundschaftliche Beziehungen aufzubauen. Sie ist sehr sensibel und macht sich große Sorgen über die vielen familiären Konflikte, die sie täglich erleben muss.

Ihre Eltern sind Ciprian Quispe und Martha Rosario, ihr Vater arbeitet als Bauhilfsarbeiter und ihre Mutter als Tagelöhnerin auf den Feldern reicher Plantagenbesitzer. Die Behausung der Familie liegt unten am Fluss und wird immer wieder überflutet, das ist jedes Mal sehr gefährlich. Leticias Eltern versorgen außerdem auch noch Ihre Enkelkinder, weil ihre älteste Tochter die Kinder einfach sitzenließ. Deshalb hilft Leticia immer nach der Schule und kümmert sich um ihre Nichten und Neffen.

Sie besucht die 5. Klasse in Villa Rica. Sie ist ein sehr hart arbeitendes und ausdauerndes Mädchen beim Lernen, aber manchmal haben ihre Eltern einfach kein Geld, sie zur Schule zu schicken. Die extreme Armut und Not der Familie ist eine große Gefahr für Leticias Ausbildung und persönliche Entwicklung.

Damit sie auch weiterhin gesichert zur Schule gehen kann und wir die Kleine in ihrem persönlichen und familiären Umfeld begleiten und stärken können, suchen wir dringend eine Patin oder einen Paten für das Mädchen. Eine ausgewogene Entwicklung und die Bildung persönlicher Fähigkeiten ist ohne Hilfe von außen für Leticia kaum möglich.

Hier ganz einfach Pate werden ab einer monatlichen Spende von 35 Euro.

Hier mehr Infos zum Patenkinderprogramm von Chance e.V.

AT-115 Diana

Diana wurde 2013 geboren. Ihre Eltern sind Roberto Canchay und Emilia Chipana. Ihr Vater hat eine schmerzhafte Hauterkrankung auf der Brust, was ihm intensive und chronische Schmerzen verursacht. Deshalb kann er manchmal nicht arbeiten, weil er nicht genug Geld hat, um Medikamente zu kaufen. Doch wenn er nicht arbeitet, verdient er auch nichts - ein Teufelskreis. Dianas Mutter arbeitet viel auf dem Feld und im Februar brach sie vor Erschöpfung zusammen. Sie erhielt medizinische Hilfe, konnte aber keine Therapie machen, so dass ihre Genesung langsam und schmerzhaft ist. Die Behausung der Familie ist sehr klein, im Wesentlichen aus Pfählen und Plastikfolie gebaut. Diana ist ein sehr freundliches und liebevolles Mädchen, sie will immer wieder Neues lernen, aber ihre Eltern können ihr kaum Schulbildung ermöglichen aus Mangel, denn dafür fehlen die Mittel. Deshalb braucht Diana dringend die Unterstützung eines Paten oder einer Patin, nur so kann sie ihre Schulbildung absichern und ihre Lebensqualität trotz aller Not doch noch verbessern.

Hier ganz einfach Pate werden ab einer monatlichen Spende von 35 Euro.

Hier mehr Infos zum Patenkinderprogramm von Chance e.V.

< Voriger BeitragZurück zur ÜbersichtNächster Beitrag >

Kommentar verfassen

Beim veröffentlichtem Kommentar erscheint Ihr angegebener Name als Absender.
Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten sie hier.

Abonnieren Sie den Chance-Blog

Um neue Blogbeiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.