Eine ganz besondere Erfahrung

Kürzlich fand unsere erste Freizeit für notleidende Kinder aus Amazonien statt.

Erfahrungsbericht

„Wir brauchen unbedingt weitere Schulungen, damit auch die anderen Dorfbewohner die Chance bekommen, so viele wertvolle Dinge zu lernen.“
Pancho (Dorfchef)

Kürzlich fand unsere erste Freizeit für notleidende Kinder aus Amazonien statt:

Das war eine ganz besondere Erfahrung für die 50 teilnehmenden Kinder aus den Armensiedlungen des Dschungelstädtchens Villa Rica: Denn obwohl das Camp nur 30 Kilometer entfernt in dem Indianerdorf Yunculmás stattfand, hätten sich die meisten Kinder nie träumen lassen, einmal so weit zu reisen. Der Alltag der Familien besteht aus harter Arbeit, familiären Problemen und dem täglichen Überlebenskampf. Was für eine Erfahrung war es da für die Kinder, ihr schwieriges Umfeld einmal verlassen und mehrere Tage einfach ganz unbeschwert zu spielen, zu schwimmen, interessante Dinge zu lernen und mit anderen Kindern Spaß zu haben!

Eine ganz besondere Erfahrung war die Kinderfreizeit aber auch für die Bewohner des Indianerdorfes Yunculmás: Denn so etwas hatten auch sie noch nicht erlebt. Zum ersten Mal konnten sie für Stadtbewohner Gastgeber sein und den Kindern stolz ihre Kultur und ihr Land vorstellen. Echte Begegnung zwischen Kulturen fand statt, als die Kinder aus Yunculmás abends dann den Kindern aus der Stadt ihre traditionellen Tänze am Lagerfeuer vorführen konnten. Die Freude der Dorfbewohner über so viel Besuch war so groß, dass sogar viele Erwachsene aus Yunculmás und dem Nachbardorf Puellas am Kinderprogramm teilnehmen wollten. Da musste unser Team erst erklären, dass das Camp doch für die Kinder gedacht war.

Als nächsten Schritt wollen wir auch den Kindern aus Yunculmás helfen und sie in unser Patenprogramm aufnehmen. Lernen Sie diese Kinder hier anhand von Steckbriefen und Fotos persönlich kennen – vielleicht kennen Sie ja jemanden, der für eines dieser Kinder gern Pate oder Patin werden würde.

Und schließlich war die Kinderfreizeit für unser Team eine ganz besondere Erfahrung, denn ihnen gelang etwas Einmaliges: Zum einen konnten die Kinder aus den Slums erfahren, dass jedes von ihnen von Gott geliebt ist. Gleichzeitig wurde das Camp aber auch zum Segen für das ganze Indianerdorf, weil die Dorfbewohner gemeinsam etwas auf die Beine stellen konnten und erkannten, wie viel sie mitten in ihrer Armut anderen zu bieten haben. Außerdem konnten die Dorfbewohner sich als Gastgeber etwas dazu verdienen und so ihre eigene Armut bekämpfen. Unser Team ist sich sicher: „Die Freizeit im Indianerdorf auszurichten ist viel besser, als ein teures Freizeitheim zu bezahlen, wo das Geld ja keinen notleidenden Menschen zugutekommt.“ Es gelang uns also, mit dem für die Freizeit einmal ausgegebenem Geld gleich zweimal Gutes zu bewirken: zum einen im Leben der teilnehmenden Kinder und zum anderen bei unseren Gastgebern im Dschungeldorf.

Schließlich war das Programm der Freizeit eine harmonisch aufeinander abgestimmte Kombination aus Andachten, geistigen Impulsen und Seelsorge; Spiel, Spaß und kreativen Angeboten; Sport, Schwimmen und Abenteuer, sowie Kultur, Förderung von Identität und Selbstwertgefühl und Umwelterziehung mitten in der Natur der tropischen Regenwälder.

Am Ende waren sich unser Team, die Patenkinder und die Indianer einig: Eine großartige Erfahrung, die allen gezeigt hat, wie wichtig es ist, ganzheitliche Angebote für alle zu machen!

Damit diese und andere großartigen und lebensverändernden Erfahrungen auch in Zukunft möglich sind und wir immer mehr Kindern zu einem Entkommen aus der tristen Verzweiflung ihres Umfeldes verhelfen können, suchen wir jetzt ganz aktuell Paten und Patinnen für ca. 20 notleidende Kinder aus dem Indianerdorf Yunculmás.

Lernen Sie einige dieser Kinder hier anhand von Steckbriefen und Fotos kennen und ermöglichen Sie einem Kind, bald auch an unseren Kinderfreizeiten teilnehmen zu können. Werden Sie Pate oder Patin. Das geht schon ab einer Spende von 35 Euro im Monat und verändert das Leben des Kindes und seiner Angehörigen von Grund auf. Hier sehen Sie eine aktuelle Patenkinderübersicht

Wenn Sie Fragen haben oder gerne Pate bzw. Patin werden möchten, wir informieren Sie gern. Nutzen Sie unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Paten dringend gesucht.

Paten dringend gesucht.

Geben Sie einem Kind und seinem Umfeld die Chance auf ein würdevolles Leben und werden Sie Kinderpate Plus.

Kinderpate plus in Peru werden Kinderpate plus in Kenia werden

Erfahren Sie mehr über unsere Projekte vor Ort

Für Sie

Mitmachen und die Welt verändern: Als Teil des internationalen Teams von Chance e.V. können Sie Mensch und Schöpfung eine Chance geben – kreativ, individuell und wirksam.

Erfahren Sie, wie Sie Chancen geben können >