Hartmut Birsner

Ev. Jakobusgemeinde Tübingen

Es ist die Kernbotschaft des Evangeliums: Das Reich Gottes bricht an, wo es uns gelingt die Liebe, die Jesus uns gezeigt hat, sichtbar werden zu lassen. Denn Liebe ist nicht nur ein Wort, sondern Worte und Taten. Die Art und Weise, in der Chance e.V. diese Herausforderung annimmt und beantwortet, ist überzeugend und begeisternd.

Im Mittelpunkt steht der Mensch. Die Hilfskonzepte und Unterstützungsangebote orientieren sich an den tatsächlichen Bedürfnissen und Nöten der Menschen. Sie werden nicht von außen her übergestülpt, sondern gemeinsam mit den Menschen vor Ort in Kenia und in Peru entwickelt.

Das setzt eine Vertrauensebene voraus, die sich nur dort entwickeln kann, wo auf beiden Seiten die Bereitschaft besteht, in eine partnerschaftliche Beziehung einzutreten, - wo der Mut und die Offenheit vorhanden sind, sich selbst zu zeigen und den anderen wahrzunehmen. Durch Begegnungen solcher Art, werden umfassend und nachhaltig Ressourcen frei gesetzt, und gewinnt die Absicht der „Hilfe zur Selbsthilfe“ an Substanz und Glaubwürdigkeit.

Dem entspricht, dass auch hier in Deutschland hinter dem Verein keine anonyme Organisation steht, sondern die Verantwortlichen, als Personen in Erscheinung treten, - sowohl die aus dem Freiwilligendienst Kommenden, als auch die Vorsitzenden.

Darin beweisen sich die Vorteile kleiner und transparenter Strukturen: flache Hierarchien, hohe Effizienz (auch in der Verwendung von Spendengeldern) und persönlicher Kontakt zu den Akteuren. So wächst Vertrauen, so wachsen Beziehungen, so wächst die Attraktivität der Botschaft des Evangeliums für die Welt und die Menschen.


Weitere Empfehlungen

Klaudius Gansczyk

Michael Busch

Christian Oelke

Bernhard Röckle

Theo Weyandt

Birgit Steinheuer

Christian Meissner

Philipp Scheld

Uli Thomas

Markus Wehrstedt

Wilfried Eckhoff

Lothar Kosse

George Norwood

Gunter Stein

Katharina Vogt

Bernd Ellwanger

Ingrid und Manfred Kern

Anja Bloedorn

Ministerin Maria Teresa Merino de Hart

Regina van Dinther