Sarah

Patin eines Kindes in Kenia

„Als Kitung’at bei meinem Besuch in Kenia begriff, dass ich seine Patin war, konnte man ein Lächeln auf seinem Gesicht erkennen, wenn auch noch zurückhaltend. In den folgenden Tagen sah ich dieses Lächeln dann immer wieder, vor allem auch, als ich ihn zu Hause besuchte.“
Sarah mit ihrem Patenkind Kitung'at.

Während meines Besuchs konnte ich sehen, unter welchen Bedingungen Kitung’at lebt, seine Mutter, den Großvater und die drei Geschwister kennen lernen. Die Familie gehört zu den ärmsten im Dorf, alle zusammen wohnen sie in einer kleinen Lehmhütte. Kitung’ats Vater arbeitet weit entfernt, weshalb er so gut wie nie nach Hause kommt.

Als ich sah, unter welchen Bedingungen Kitung’at mit seiner Familie lebt, wurde mir noch stärker bewusst, wie wichtig die Patenschaft für sie ist. Dass der Kleine jetzt durch meine Unterstützung die Schule besuchen kann, ist mir eine große Freude. Für die Familie bin ich keine Fremde, die ihr Kind unterstützt, stattdessen sind wir über Chance e.V. persönlich miteinander verbunden. Das ist ein großer Segen.


Weitere Empfehlungen

Johannes Rahe

Klaudius Gansczyk

Michael Busch

Christian Oelke

Bernhard Röckle

Theo Weyandt

Birgit Steinheuer

Christian Meissner

Philipp Scheld

Uli Thomas

Markus Wehrstedt

Wilfried Eckhoff

Lothar Kosse

George Norwood

Gunter Stein

Katharina Vogt

Bernd Ellwanger

Ingrid und Manfred Kern

Hartmut Birsner

Anja Bloedorn

Ministerin Maria Teresa Merino de Hart

Regina van Dinther